Es heißt wieder "Licht aus" für den Klimaschutz

Christus-Statue blickt auf wenig illuminiertes Rio
Christus-Statue blickt auf wenig illuminiertes Rio
Mit der Earth Hour wird am Samstag wieder rund um den Globus ein Zeichen für den Klimaschutz gesetzt. Von 20.30 bis 21.30 Uhr Ortszeit sollen weltweit nicht benötigte elektrische Lichter abgedreht werden, um Energie zu sparen. Auch in Österreichs Landeshauptstädten bleiben mehrere Wahrzeichen im Dunkeln - in Wien beispielsweise das Schloss Schönbrunn, das Belvedere und das Rathaus.


Weltweit gibt es am Samstagabend Konzerte, Flashmobs und Fackelmärsche zur alljährlichen Earth Hour. Vor dem Haupttor des Schlosses Schönbrunn wird ab 20.15 Uhr ein Trommelkreis abgehalten. Die Initiatoren von der Umweltschutzorganisation WWF wiesen auf spezielle Umweltprojekte hin, die im Rahmen der Earth Hour finanziell unterstützt werden können. Spenden sind aufodermöglich.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Es heißt wieder "Licht aus" für den Klimaschutz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen