"Es hat mich verrückt gemacht!"

Nicht so voreilig! Nur weil Kate Hudson gewichtsmäßig ein wenig zugelegt hat, heißt das noch lange nicht, dass sie schwanger ist. Denn wie die 30-jährige Schauspielerin jetzt bestätigt, gibt es ganz andere Gründe für ihre neuen Rundungen.

“A-Rod ist ihre große Liebe, sie wird ihn bald heiraten und schwanger ist sie auch schon.” Das waren vor wenigen Wochen noch die Schlagzeilen, die Kate Hudson schockierten. Denn obwohl sie mit Freund Alex Rodriguez, seines Zeichens ein US-Baseballstar der New York Yankees, sehr glücklich ist, gibt es für eine Frau wie Kate wohl nichts Schlimmeres, als wenn das eine oder andere Kilo mehr auf den Hüften sofort fälschlicherweise als Schwangerschaft eingestuft wird.

Es hat sich ausgequalmt

Jetzt meldete sich Kate zu Wort, um einiges richtig zu stellen. Die Ursache der plötzlichen Gewichtszunahme habe nämlich einen ganz anderen Grund: die Schauspielerin hat das Rauchen aufgegeben. “Es hat mich verrückt gemacht! Ich mochte nicht, wie mein Auto roch oder meine Haare und meine Klamotten. Rauchen bringt dich von deiner Familie und den Dingen, die du machst, weg. Das kapierst du nur in dieser Zeit nicht. Und nachher realisierst du auf ein Mal ‘Wow, ich mache so viel mehr an einem Tag – inklusive Essen.”

Essen statt rauchen

Kate war allerdings von Anfang an bewusst, was der Zigarettenentzug für ihren Traumkörper bedeutet. Die Gerüchte rund um ihre vermeintliche Schwangerschaft sieht sie daher mit einem Augenzwinkern. “Das Rauchen aufzugeben bedeutet, mehr zu essen. Dann waren die Gerüchte in den Zeitungen, dass ich schwanger sei. Später, wenn mich jemand fragte ‘Wann hast du aufgehört zu rauchen?’, sagte ich einfach ‘Etwa zur gleichen Zeit als alle geglaubt haben, ich sei schwanger!'”

Um diesen unangenehmen Folgen entgegenzuwirken, hat Kate jetzt ihre eigene Work-Out-Strategie entwickelt: Sie geht seit kurzem Salsa tanzen und hüpft sich dort die überschüssigen Kilos wieder runter. Und vielleicht wird ja auch wirklich bald was aus der Familienplanung mit Freund A-Rod. Der hätte jetzt wieder mehr Zeit für seine Kate, nachdem er die New York Yankees zum Sieg in der amerikanischen Baseballmeisterschaft geführt hat und jetzt in die wohlverdiente Saisonpause geht.

(seitenblicke.at/Foto: AP)

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • "Es hat mich verrückt gemacht!"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen