Erwin Steinhauer: "Ich hoffe, dass mir das gelingt"

Erwin Steinhauer sieht sich selbst als "Lokalstar".
Erwin Steinhauer sieht sich selbst als "Lokalstar". ©APA/HERBERT NEUBAUER (Bild von Erwin Steinhauer, Symbolbild)
Weihnachten und Silvester, das Neujahrskonzert und Walzertanzen, Skifahren und Skispringen: All das kommt in der neuesten Folge des VIENNA.at-Podcasts vor, in der Schauspieler Erwin Steinhauer ausführlich zu Wort kommt.

Es hört sich gut an, wenn Erwin Steinhauer über Weihnachten spricht. Er meint, "es geht ums Beisammensein, ums Reden, Zeit einander Schenken und ein bisschen was Gutes essen" - wirkt dabei aber nicht zu 100 Prozent sicher, ob es dazu kommen wird. "Ich hoffe, dass mir das gelingt", fügt er an. Hauptsache, es wiederholt sich nicht das, was er wohl schon aus zwei Weihnachtsfilmen kennt, möchte man fast meinen.

Single Bells und O Palmenbaum als Ausnahmen in Steinhauers Karriere

Dabei ist die Karriere von Steinhauer gar nicht gespickt mit solchen Filmen - ganz im Gegenteil: Die Qual der Wahl ist nur beschränkt vorhanden. Single Bells und O Palmenbaum „sind die einzigen zwei Weihnachtsfilme, die ich gedreht habe“. Allerdings: Die „werden alle Jahre wiederholt, und nicht ein Mal, sondern im deutschen Sprachraum bis zu zwölf, 13 Mal“.

Steinhauer: Wirklich nur ein "Lokalstar"?

Da wirkt es fast überraschend, dass sich Steinhauer nur als "Lokalstar, aber mehr nicht" bezeichnet. Und bescheiden. Denn woanders wird er ziemlich weit oben verortet: Der ORF schreibt in einer Presseaussendung vom vergangenen September, er sei "einer der beliebtesten Schauspieler im deutschen Sprachraum".

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Erwin Steinhauer: "Ich hoffe, dass mir das gelingt"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen