Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erstmals seit 1967 ägyptische Soldaten in Gaza

Erstmals seit dem Sechs-Tage-Krieg 1967 stationiert Ägypten am Samstag wieder Soldaten an der Grenze zum Gazastreifen. Gemäß einem Abkommen mit Israel wird die ägyptische Armee 750 Patrouillesoldaten entsenden.

Die Ägypter sollen die abziehenden israelischen Soldaten ersetzen und in der von Israel geschaffenen Pufferzone zwischen dem Gazastreifen und Ägypten patrouillieren.

Dieser so genannte Philadelphi-Korridor ist 14 Kilometer breit und liegt auf der palästinensischen Seite der Grenze. In der vergangenen Woche hatten sich Israel und Ägypten auf die Stationierung geeinigt. Die Ägypter sollen helfen, ein Sicherheitsvakuum nach dem israelischen Abzug aus dem Gazastreifen zu verhindern.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Erstmals seit 1967 ägyptische Soldaten in Gaza
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen