Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erste Staus im Pfingstreiseverkehr

Verzögerungen bereits am Freitagnachmittag
Verzögerungen bereits am Freitagnachmittag
Der Pfingstreiseverkehr hat bereits am Freitagnachmittag zu zahlreichen Staus geführt. So kam es insbesondere auf der Westautobahn (A1), Südautobahn (A2) und Pyhrnautobahn (A9) zu zahlreichen Verzögerungen, sagte Harald Lasser, Verkehrsexperte des ÖAMTC, der APA. "Die Prognosen sind leider eingetroffen."


Neuralgische Punkte waren insbesondere die Autobahnbaustellen. Der Ferienbeginn in Bayern sorgte ab 14.30 Uhr für Staus auf der A1 von Walserberg bis Salzburg. Zähflüssig ging es auch auf der Tauernautobahn (A10) voran. Auf der A2 bildete sich zwischen Völkermarkt und Klagenfurt vor den einspurigen Baustellen mehrere Kilometer Rückstau. Langsam voran ging es auch auf der A9 in der Steiermark im Baustellenbereich zwischen Rottenmann und Treglwang.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Erste Staus im Pfingstreiseverkehr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen