Erste Schlange auf Galapagos-Inseln entdeckt

Zum wohl ersten Mal ist auf den Galapagos-Inseln im Pazifischen Ozean eine Schlange entdeckt worden - ein Fund, der Sorgen um das Arten-Gleichgewicht auf dem abgelegenen Archipel weckt. Die ungiftige Natter sei auf einer Landstraße der Insel Santa Cruz überfahren worden, teilte das Umweltministerium Ecuadors am Dienstag mit.


Die Behörden des Galapagos-Naturparks hätten daraufhin eine Suchaktion nach weiteren Schlangen im Umkreis gestartet. Die Anwesenheit der exotische Tierart könne das fragile Arten-Gleichgewicht auf dem isolierten Archipel tausend Kilometer westlich von Ecuador stören. Das gefundene Reptil wurde als eine junge männliche Natter identifiziert, in deren Magen keinerlei Nahrungsreste gefunden wurden. Die Herkunft der Schlange war zunächst unbekannt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Erste Schlange auf Galapagos-Inseln entdeckt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen