Erste Runde bei Dancing Stars: Aus für Katerina Jacob

Trotz gelungenem Walzer musste Katharina Jacob ausscheiden.
Trotz gelungenem Walzer musste Katharina Jacob ausscheiden. ©ORF/Ali Schafler
Schauspielerin Katerina Jacob musste am Freitag als Erste das ORF-Tanzparkett wieder verlassen. Obwohl die Deutsche von der Jury mit ihrem langsamen Walzer noch auf den vierten Platz gereiht worden ist, konnte sie das Publikum nicht weiter überzeugen.
Dancing Stars: Alle Kandidaten von Staffel 7
Ein Blick in die Proben
Nach der Show!

“Es ist wie es ist”, meinte sie knapp dazu, bevor sie das ORF-Zentrum verließ. Weitergekommen bei “Dancing Stars” ist hingegen die Skandal-verdächtige Kandidatin der Staffel, Erotik-Produzentin Dolly Buster. “Ich kann weiterhin nicht besser tanzen als eine Striptease-Stange – manche Sachen ändern sich nie”, wunderte sie sich selbst. Dennoch machte sie sich unmittelbar nach der Sendung zur Probe für ihren nächsten Auftritt auf den Weg.

Sympathie-Werte wichtig bei Dancing Stars

“Sie war schlecht”, urteilte das Neo-Jury-Mitglied, der amtierende Dancing Star Balazs Ekker, über den Auftritt von Buster. Doch habe sie einen Vorteil gehabt: “Die Hausfrauen, die die Sendung sehen, vergleichen sich mit ihr”, meinte der Ungar. Ein fehlerhafter Auftritt sei daher sympathischer als eine perfekte Darbietung.

Alfons Haider saß am Freitag das erste Mal nach 66 Shows im Publikum. “Ich war aufgeregter als jemals zuvor”, meinte der Moderator. Zwar verspüre er nach der langen Zeit eine gewisse Wehmut, nicht mehr dabei zu sein, doch habe er alles bei Dancing Stars gemacht, was nur zu machen ist.

Am Freitag traten nur die sechs Promi-Damen gegeneinander an. Kommende Woche müssen die Herren zeigen, was sie in den Tanzstunden mit ihren Profi-Partnerinnen gelernt haben.

 

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vienna.at/video

(APA)
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Erste Runde bei Dancing Stars: Aus für Katerina Jacob
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen