Erste Homo-Ehe in Kanada

Nur Stunden nach einer Gerichtsentscheidung, mit der in Kanada Ehen von Homosexuellen erlaubt wurden, hat sich in Toronto das erste schwule Paar des Landes trauen lassen.

Die Männer, die seit 22 Jahren zusammenleben, tauschten am Dienstag vor einem Standesbeamten im Beisein von rund 50 Freunden und Verwandten die Ringe. Erste Gratulantin war die 90-jährige Mutter eines der beiden Frischvermählten.

Am selben Tag hatte ein Berufungsgericht entscheiden, dass die bisher angewandte Definition einer Ehe als Gemeinschaft von Mann und Frau gegen verfassungsmäßige Rechte der Kanadier verstößt. Die Regierung kann das Urteil allerdings noch anfechten. Schwulen-Aktivisten feierten es dennoch als Durchbruch und riefen den Ministerpräsidenten Jean Chrétien auf, die Gerichtsentscheidung ein für alle Mal zu akzeptieren.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Erste Homo-Ehe in Kanada
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.