Erste Hinrichtung in Alabama seit mehr als zwei Jahren

Im südlichen US-Bundesstaat Alabama ist erstmals seit mehr als zwei Jahren wieder eine Hinrichtung vollzogen worden. Der wegen Mordes verurteilte Christopher Eugene Brooks wurde mit einer Giftspritze getötet, wie die örtliche Strafvollzugsbehörde mitteilte. Nach Angaben der Gefängnisleitung in der Stadt Atmore war in dem Bundesstaat zuletzt im Juli 2013 ein Todeskandidat hingerichtet worden.


Laut Berichten örtlicher Medien war Brooks war wegen Mordes und Vergewaltigung schuldig gesprochen worden. Er hatte demnach 1992 eine Frau vergewaltigt und mit einer Hantel erschlagen.

Landesweit war es die dritte Exekution in diesem Jahr. Im vergangenen Jahr waren in den USA 28 Menschen hingerichtet worden. Das war die niedrigste Zahl seit 1991.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Erste Hinrichtung in Alabama seit mehr als zwei Jahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen