AA

Erste Euro-Fälschung aufgetaucht

In Irland ist die erste gefälschte Euromünze Europas aufgetaucht. Ein Polizeisprecher sagte am Montag, die Münze sei von derart schlechter Qualität, dass sie sofort zu erkennen sei.

Die Ein-Euro-Münze wurde am Wochenende in einem Geschäft in Castleblayney im Nordosten des Landes nahe der Grenze zu Nordirland entdeckt.

Farrelly erklärte, das Geldstück habe einen glatten Rand, statt des Wortes Euro seien nur die Buchstaben Eur zu lesen. „Es ist auch ganz matt, als wäre es schon 40 Jahre in Umlauf“, sagte er. Seit dem offiziellen Start der neuen Währung am 1. Januar sind in Irland und Frankreich gefälschte Euro-Scheine aufgetaucht, Münzen wurden bisher nicht gefunden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Erste Euro-Fälschung aufgetaucht
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.