Erste Bank Open: Ernests Gulbis im Halbfinale gegen Steve Johnson

Ernests Gulbis trifft im Wien-Halbfinale auf Kevin Anderson.
Ernests Gulbis trifft im Wien-Halbfinale auf Kevin Anderson. ©EPA
Der Lette Ernests Gulbis, Schützling von Thiem-Betreuer Günter Bresnik, und der US-Amerikaner Steve Johnson formen das erste Semifinale des ATP-Turniers in der Stadthalle.

Ernests Gulbis hat am Mittwoch eine weitere der “Aufschlag-Kanonen” des Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle entzaubert und sein erstes Halbfinale seit knapp einem Jahr erreicht. Der 27-jährige Lette, der im Ranking auf Platz 117 zurückgefallen ist, rang am Freitag den als Nummer 7 gesetzten Kroaten Ivo Karlovic in 102 Minuten mit 7:6(4), 7:6(5) nieder.

Sein nächster Gegner ist nun sensationell der US-Amerikaner Steve Johnson. Der 25-jährige US-Amerikaner, im ATP-Ranking aktuell 47., rang den als Nummer zwei gesetzten Kevin Anderson nach 2:38 Stunden mit 5:7, 7:6(5), 6:4 nieder. Johnson erreichte damit sein insgesamt erst viertes Semifinale auf der Tour, und sein zweites auf ATP-500-Level. In einem Endspiel stand der 1,88-m-Mann aus Kalifornien bisher noch nie.

“Ich würde nicht sagen, es ist eine Überraschung. Er ist ein großartiger Tennis-Spieler, er kämpft um einen Platz beim ATP-Finals. Ich bin nicht überrascht, aber freue mich sehr”, erklärte Johnson, der schon als College-Spieler in der University of Southern California für Furore gesorgt hatte. Erst nach Wimbledon 2012 wurde er mit 22 Tennis-Profi, nun ist er in relativ kurzer Zeit schon auf Platz 47 geklettert. Nach Wien steht er mit dem Semifinale schon nahe an seiner bisher besten Platzierung (37).

(APA, Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Erste Bank Open: Ernests Gulbis im Halbfinale gegen Steve Johnson
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen