Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erpressung und Körperverletzung im Rotlichtmilieu

©bilderbox
Mehrere Männer erpressten und bedrohten über einen längeren Zeitraum hinweg Prostituierte und deren Angehörige in der Wiener Rotlichtszene. Nun konnten mehrere Verdächtige ausgeforscht und festgenommen werden.

Von einem der Opfer verlangten die Erpresser rund 15.000 Euro “Entschädigung”, da die Prostituierte schwanger wurde und daher nicht mehr  als “Einnahmequelle” zur Verfügung stand.

Im Zuge der Ermittlungen der Wiener Polizei wurde nun der 35-jährige Adnan S. als Hauptbeschuldigter ausgeforscht und festgenommen. Bereits wenig später konnten drei weitere Verdächtige im Alter zwischen 25 und 35 Jahren ausgeforscht und festgenommen werden.

Es stellte sich heraus, dass die Verdächtigen zusätzlich zu den Erpressungen auch noch in Zusammenhang mit anderen Straftaten im Rotlichtmilieu stehen: So sollen die Männer im Juni mehrere Raubüberfälle in diverse Studios in Wien begangen haben. Dabei drangen sie teilweise mit Strumpfmasken maskiert sowie mit Baseballschlägern und  Teleskopschlagstöcken bewaffnet in diverse Studios in Wien ein, zerschlugen dort Teile des Inventars und raubten unter anderem Mobiltelefone der Prostituierten sowie Bargeld. Im Zuge eines Überfalls erlitt ein Opfer einen Knöchelbruch.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Erpressung und Körperverletzung im Rotlichtmilieu
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen