Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erneut Erdbeben im Raum Ebreichsdorf in Niederösterreich

Erneut bebte auch in Wien die Erde
Erneut bebte auch in Wien die Erde ©APA (Sujet)
Die Serie leichter Erdbeben, die auch in Wien zu spüren sind, reißt nicht ab: Im Raum Ebreichsdorf in Niederösterreich ist es am Mittwochabend um 21.34 Uhr erneut zu einem Erdbeben gekommen. Bei zahlreichen Wienerinnen und Wienern klirrten die Fenster und rüttelten die Türen.
Das letzte Erdbeben
Beben im Wiener Becken

Nach Angaben des Erdbebendienstes der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) wies das Beben eine Stärke von 2,8 auf der Richterskala auf, das Epizentrum lag in neun Kilometern Tiefe. Das Beben sei im gesamten südlichen Wiener Becken deutlich zu spüren gewesen.

Erdbeben verursachten zuletzt Gebäudeschäden

Zwar hätten Anrainer von Rütteln der Türen und klirrenden Fenstern berichtet, Schäden an Gebäuden seien bei dieser Magnitude jedoch nicht zu erwarten, so die ZAMG.

Zuletzt war es im Raum Ebreichsdorf immer wieder zu Erdstößen gekommen. Am 20. September verursachte ein Beben der Stärke 4,3 auf der Richterskala leichte Schäden an Gebäuden, wie etwa Haarrisse im Verputz. Anfang Oktober ereignete sich ein weiteres Beben mit der Magnitude 4,2. Beide Male waren die Erschütterungen auch in Wien zu spüren.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Erneut Erdbeben im Raum Ebreichsdorf in Niederösterreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen