Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erneut Banküberfall in der Innenstadt

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Nur einen Tag nach dem Überfall auf einen Raiffeisenbank in der Seilergasse ist am Dienstagvormittag erneut ein Geldinstitut in der Wiener Innenstadt heimgesucht worden.

Laut Polizei suchte ein Mann gegen 10.15 Uhr das Bankhaus Krentschker an der Ecke Weiburggasse – Seilerstätte heim. Er wurde festgenommen.

Täter von Sicherheitsbeamtin überwältigt

Laut Bezirksinspektor Ewald Schneider von der Wiener betrat der Täter um 10.10 Uhr das Geldinstitut in der Weihburggasse 22. Er hatte sich mit einem Tuch maskiert und war mit einer Gaspistole ausgerüstet.

Einer Sicherheitsbeauftragten der Bank fiel der Räuber rechtzeitig auf: Sie versuchte den älteren Herrn zu überwältigen. Im Handgemenge löste sich aus der Gaspistole ein Schuss, verletzt wurde aber niemand. Der Kriminelle zog schließlich den Kürzeren und wurde der Exekutive übergeben.

Wiederholungstäter!


Im Zuge der Einvernahmen stellte sich heraus, dass er auch für den Überfall auf die Raiffeisenbank vom Montagnachmittag in der Seilergasse verantwortlich war. Dabei war ihm das Alarmpaket übergeben worden, das auf der Flucht detonierte. Die Polizei fand die Überreste später in der U-Bahnstation am Stephansplatz. Ob der Bankräuber für weitere Fälle in Frage kommt, war Gegenstand der Einvernahmen am Nachmittag.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Erneut Banküberfall in der Innenstadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen