AA

Ermittlungen gegen Schockrocker Marilyn Manson

Gegen Schockrocker Marilyn Manson läuft in Zürich ein Strafverfahren. Ermittelt wird wegen Störung der Glaubens- und Kultusfreiheit sowie wegen öffentlichen Aufrufs zur Gewalt.

Das Verfahren gegen Manson, der die Vorwürfe bestreitet, geht auf dessen Konzert im Februar 2001 in Zürich zurück. Gegen den amerikanischen Rockmusiker wurde damals von der Vereinigung Christen für die Wahrheit und einer Privatperson Strafanzeige eingereicht. Vor Mansons jüngstem, seit Wochen ausverkauftem Konzert wurde er von Scherrer am vergangenen Sonntag im Zürcher Hallenstadion einvernommen.

Manson habe die Vorwürfe bestritten und sich auf seine künstlerische Freiheit berufen, sagte Scherrer. Manson wolle nach eigener Darstellung mit seinen Auftritten eine Diskussion über Gewalt und Religion in Gang bringen. Scherrer will demnächst entscheiden, ob er gegen Manson Anklage erhebt oder das Verfahren einstellt.

Manson befindet sich derzeit auf einer Europa-Tournee, die ihn unter anderem auch am 12. Dezember nach Wien führt. Evangelikalen Kreisen ist Manson wegen seiner provokativen Aussagen und seines ordinären Auftretens seit langem ein Dorn im Auge.

APA/AP) – Gegen Schockrocker Marilyn Manson läuft in Zürich ein Strafverfahren. Ermittelt wird wegen Störung der Glaubens- und Kultusfreiheit sowie wegen öffentlichen Aufrufs zur Gewalt, wie Bezirksanwalt Michael Scherrer am Dienstag auf Anfrage zu einem Artikel des Züricher „Tages-Anzeigers” bestätigte.

Das Verfahren gegen Manson, der die Vorwürfe bestreitet, geht auf dessen Konzert im Februar 2001 in Zürich zurück. Gegen den amerikanischen Rockmusiker wurde damals von der Vereinigung Christen für die Wahrheit und einer Privatperson Strafanzeige eingereicht. Vor Mansons jüngstem, seit Wochen ausverkauftem Konzert wurde er von Scherrer am vergangenen Sonntag im Zürcher Hallenstadion einvernommen.

Manson habe die Vorwürfe bestritten und sich auf seine künstlerische Freiheit berufen, sagte Scherrer. Manson wolle nach eigener Darstellung mit seinen Auftritten eine Diskussion über Gewalt und Religion in Gang bringen. Scherrer will demnächst entscheiden, ob er gegen Manson Anklage erhebt oder das Verfahren einstellt.

Manson befindet sich derzeit auf einer Europa-Tournee, die ihn unter anderem auch am 12. Dezember nach Wien führt. Evangelikalen Kreisen ist Manson wegen seiner provokativen Aussagen und seines ordinären Auftretens seit langem ein Dorn im Auge.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Ermittlungen gegen Schockrocker Marilyn Manson
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.