Erinnerung an "Ausnahmepolitikerin" Barbara Prammer: Kranzniederlegung

Kranzniederlegung am Grab von Barbara Prammer.
Kranzniederlegung am Grab von Barbara Prammer. ©APA
Vor einem Jahr - am 2. August 2014 - erlag Barbara Prammer einem Krebsleiden. Vergessen ist die sozialdemokratische Frauenpolitikerin und Nationalratspräsidentin nicht. Am Freitag erinnerten viele Parteikollegen, aber auch der Zweite Nationalratspräsident Karlheinz Kopf (ÖVP) mit viel Hochachtung und Dank an das Engagement der "Ausnahmepolitikerin".
Portrait von Prammer enthüllt
Abschied von Prammer: Große Anteilnahme

Kopf legte am Freitag gemeinsam mit Prammers Nachfolgerin Doris Bures (SPÖ) im Namen des Nationalrates einen Kranz am Grab im Wiener Zentralfriedhof nieder. Er würdigte Prammer als “engagierte Kämpferin für den unverzichtbaren Stellenwert und die Würde des Parlaments”.

Nationalratspräsidentin Bures – die jetzt den Hypo-U-Ausschuss leitet – erinnerte an Prammers Verdienste um die U-Ausschuss-Reform und die Gründung der Demokratiewerkstatt. Prammer – ein “Vorbild an Offenheit und Dialogbereitschaft” – habe “den Parlamentarismus modernisiert”, betonte auch SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder.

“Barbara Prammer fehlt uns”

Der Tod Prammers, “dieser starken Ausnahmepersönlichkeit, dieser so großen Politikerin, dieser wunderbaren Frau hat eine Lücke hinterlassen, die ewig bestehen wird”, hielt Karl Blecha, Pensionistenverbands-Präsident und “persönlicher Freund Prammers”, fest.

“Barbara Prammer fehlt uns”, so auch Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ): “Wir werden ihr auch weiterhin ein würdiges Andenken bewahren und die Erinnerung an dieses beeindruckende politische Vorbild weitertragen”, würdigte er die “große Tochter der Republik Österreich und der sozialdemokratischen Bewegung”. Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) rief die “nachhaltigen frauenpolitischen Errungenschaften” Prammers – ihre Vorgängerin in den Jahren 1997 bis 2000 – in Erinnerung: “Barbara Prammer fehlt uns als Politikerin und als Mensch.”

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Erinnerung an "Ausnahmepolitikerin" Barbara Prammer: Kranzniederlegung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen