Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ergebnis der Volksbefragung 2010

Stadträtin Sandra Frauenberger gab Sonntag Abend das Ergebnis der Wiener Volksbefragung 2010 bekannt. Die Abstimmungsbeteiligung lag bei 35,90 Prozent. In dieser Summe sind sowohl alle Stimmen der Annahmestellen als auch alle bis Sonntag rückgelangten Briefstimmkarten berücksichtigt.

Das Ergebnis zu den einzelnen Fragen im Detail:

Frage: Sind Sie dafür, dass in Wien die Möglichkeit geschaffen wird, neue HausbesorgerInnen (mit modernem Berufsbild) einzustellen?
Gültige Stimmen: 360.854
Ja: 84 Prozent (302.559)
Nein: 16 Prozent (58.295)

Frage: Sind Sie für ein flächendeckendes Angebot an Ganztagsschulen in Wien?
Gültige Stimmen: 355.804
Ja: 77 Prozent (272.418)
Nein: 23 Prozent (83.386)

Frage: Soll in Wien eine Citymaut eingeführt werden?
Gültige Stimmen: 362.364
Ja: 23 Prozent (85.079)
Nein: 77 Prozent (277.285)

Frage: Sind Sie dafür, dass die U-Bahn am Wochenende auch in der Nacht fährt?
Gültige Stimmen: 364.036
Ja: 55 Prozent (199.968)
Nein: 45 Prozent (164.068)

Frage: Sind Sie dafür, dass es in Wien für sogenannte “Kampfhunde” einen verpflichtenden Hundeführschein geben soll?
Gültige Stimmen: 365.315
Ja: 89 Prozent (326.839)
Nein: 11 Prozent (38.476)

Bei der Sitzung der Stadtwahlbehörde am 24. Februar 2010 wird das Ergebnis der Volksbefragung für ganz Wien beschlossen. Mit diesem Zeitpunkt gibt es das “Endergebnis der Stadtwahlbehörde”.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Ergebnis der Volksbefragung 2010
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen