Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erfolgreiche Gegner

Österreichs Gegner in der EM-Qualifikation sind derzeit groß in Fahrt. Mit einem Remis und zwei Siegen starteten drei Gegner des Nationalteams ins Fußball-Jahr 2003.

Tschechien, am 2. April in Prag Gastgeber der Krankl-Elf, hat am Mittwoch in einem Testspiel den regierenden Europameister Frankreich auswärts mit 2:0 geschlagen. Die Tschechen überraschten vor der Pause mit munterem Offensivspiel und nach Seitenwechsel, als die Gastgeber stärker wurden, mit guten Konterangriffen. Die Niederlande rang zur gleichen Zeit in Amsterdam Argentinien mit 1:0 nieder. Moldawien, am 7. Juni in Chisinau Kontrahent von Hans Krankls Schützlingen in der EM-Qualifikation, erreichte am Mittwoch in Tiflis gegen Georgien ein 2:2 (0:0). Sturm-Legionär David Mujiri spielte für die Hausherren bis zur Pause. Costa Rica, am 20. August in Freundschaft zu Gast in Wien, gewann in Panama Stadt gegen El Salvador 1:0.

Eine peinliche 1:3-Heimniederlage musste England gegen Australien einstecken. Auch für Brasilien, Deutschland und die Türkei, die ersten Drei der WM in Südkorea/Japan, endete der Testspielmittwoch ohne vollen Erfolg. Weltmeister Brasilien erreichte in China nur ein 0:0, Deutschland unterlag in Spanien mit 1:3 und die Türkei erreichten gegen die Ukraine vor eigenem Publikum nur 0:0.

Für Berti Vogts und seine Schotten setzte es daheim gegen Irland eine 0:1-Schlappe, Italien besiegte Portugal mit dem gleichen Ergebnis. Griechenland, im Frühjahr Testspielgegner von Österreich, besiegte Norwegen mit ebenfalls mit 1:0.

Länderspiel-Resultate
Spanien – Deutschland: 3:1 (1:1)
Nordirland – Finnland: 0:1 (0:0)
England – Australien: 1:3 (0:2)
Wales – Bosnien-Herzegowina: 2:2 (1:1)
Schottland – Irland: 0:2 (0:2)
Frankreich – Tschechien: 0:2 (0:1)
Italien – Portugal: 1:0 (0:0)
Niederlande – Argentinien: 1:0 (1:0)
Rumänien – Slowakei: 2:1 (2:1)
Malta – Kasachstan: 2:2 (1:0)
Slowenien – Schweiz: 1:5 (0:3)
Griechenland – Norwegen: 1:0 (1:0)
Türkei – Ukraine: 0:0
Ägypten – Dänemark: 1:4 (1:1)
Tunesien – Schweden: 1:0 (0:0)
Algerien – Belgien: 1:3 (0:2)
Israel – Armenien: 2:0 (1:0)
Kroatien – Polen: 0:0
Zypern – Russland: 0:1 (0:1)
Bulgarien – Ungarn: 1:0 (abgebrochen)
Lettland – Litauen: 2:1 (1:1)
Georgien – Moldawien: 2:2 (0:0)

Links zum Thema:
FIFA.com
UEFA.com

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Erfolgreiche Gegner
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.