Erdbeben in der Türkei auch in Wien registriert

Betroffenheit nach dem schweren Erdbeben in der Türkei.
Betroffenheit nach dem schweren Erdbeben in der Türkei. ©Anatolian TV. via APTN/AP/dapd
Das schwere Erdbeben, das am Sonntag den Osten der Türkei erschütterte, wurde auch  in der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in Wien registriert.
Erdbeben in der Türkei
Tote bei schwerem Erdbeben in der Türkei

Die Messgeräte schlugen um 12.41 Uhr aus. Das war um 13.41 Uhr Ortszeit in der Türkei. Laut einer Mitteilung der Experten wiesen die Erschütterungen eine Stärke von 7,3 auf. “Aufgrund der Magnitude sind weitere Nachbeben zu erwarten”, hieß es in der Mitteilung der ZAMG.

Erdbeben fordert hunderte Tote

Nach dem schweren Erdbeben im Osten der Türkei rechnete die türkische Erdbebenwarte mit 500 bis 1.000 Toten. Das sagte der Leiter des Seismologischen Instituts Kandilli in Istanbul, Mustafa Gedik, am Sonntag. Zuvor hatte die Katastrophenschutzbehörde in Ankara mitgeteilt, es habe Tote und schwere Schäden gegeben. Dabei wurden keine konkreten Zahlen zu den Opfern genannt. Das Epizentrum des Erdbebens lag nach Angaben der US-Erdbebenwarte 19 Kilometer nordöstlich der Stadt Van in einer Tiefe von 7,2 Kilometern.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Erdbeben in der Türkei auch in Wien registriert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen