AA

Erdbeben erschütterte Nordosten Irans

Ein Erdbeben der Stärke 5,2 auf der Richterskala hat den Nordosten Irans erschüttert und mindestens 150 Häuser stark beschädigt.

Menschen kamen nach ersten Angaben bei dem Erdstoß am Donnerstag nicht zu Schaden. Medienberichten vom Freitag zufolge war das Beben besonders in der Provinz Khorassan zu spüren. Dort seien etwa 600 Menschen obdachlos geworden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Erdbeben erschütterte Nordosten Irans
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.