Erdbeben der Stärke 4,1 in Norditalien: Auch in Kärnten zu spüren

Am Samstag gab es in Norditalien ein Erdbeben der Stärke 4,1.
Am Samstag gab es in Norditalien ein Erdbeben der Stärke 4,1. ©APA (Symbolbild)
Am Samstag bebte in Norditalien die Erde. Der Erdstoß ereignete sich mit einer Magnitüde von 4,1 um 5:30 Uhr Früh in Gemona des Friuli in der autonomen Region Friaul-Julisch Venetien.

Wie die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) mitteilte, ereignete sich der Erdstoß mit einer Magnitude von 4,1 um 5:30 Uhr. Das Beben konnte im Kärntner Bezirk Hermagor leicht verspürt werden.

Die ZAMG ersucht Personen, die das Beben bemerkt haben, ein Wahrnehmungsformular auf ihrer Homepage auszufüllen oder schriftliche Meldungen an den Erdbebendienst der ZAMG, Hohe Warte 38, 1190 Wien zu schicken.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Erdbeben der Stärke 4,1 in Norditalien: Auch in Kärnten zu spüren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen