Erdäpfelsuppe mit Zander

Advertorial Erdäpfelsuppe mit Zander - so einfach gelingt ein wirklich köstliches Gericht.

Zutaten:

Entgrätete Zanderfilets (mit Haut) – 4 Stück à 100 g

160 g Bio-Erdäpfel

2 EL Bio-Mehl

4 EL Bio-Öl

40 g Lauch

Weißwein

Salz, Muskat

0,8 l Fischfond

1 EL Essig

2 Loorbeerblätter

Pfefferkörner, Meersalz

1 Bio-Zitrone

 

Zubereitung:

Erdäpfel in Würfel schneiden kurz ins Wasser legen, abtupfen und in Öl goldig anschwitzen. Mit Mehl einstäuben, den Lauch dazugeben und durchrühren. Mit Weißwein ablöschen und mit Fischfond auffüllen, durchköcheln, abschmecken und anschließend mixen. Für die Zubereitung des Zanders benötigen sie einen Würzsud, bestehend aus 1/8 l Fischfond, 1 EL weißem Essig, 2 Lorbeerblättern, 10 Pfefferkörnern, grobem Meersalz und einer Scheibe (nicht gespritzter) Zitrone. Dieser Sud muss mindestens 10 Minuten köcheln bevor Sie die Zanderfiletstücke zugedeckt (mit der Haut nach oben) darin glasig dämpfen können. Die fertigen Zanderstücke mit der Suppe anrichten.

Übrigens: Das Waldviertel mit seinem rauen Klima und den kargen Böden gilt als eines der besten Kartoffelanbaugebiete in Österreich.  Mehr zum Waldviertel und seinen Produkten lesen Sie hier.

  • VIENNA.AT
  • Rezepte Ja! Natürlich
  • Erdäpfelsuppe mit Zander
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen