Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

EPT Vienna: Die internationale Pokerelite zu Gast in der Hofburg

Die EPT Vienna lockt zahlreiche Pokerprofis in die Wiener Hofburg
Die EPT Vienna lockt zahlreiche Pokerprofis in die Wiener Hofburg ©Concord Card Casino
Am Mittwoch fiel in Wien der Startschuss zur sechsten Station der European Poker Tour 2014. Bis zum Finaltag am 29. März werden bei der EPT Vienna an die 40 Events in der Wiener Hofburg ausgetragen.

Zusammen mit der World Poker Tour (WPT) und der World Series of Poker in Las Vegas (WSOP) zählt die European Poker Tour (EPT) zu den bekanntesten und beliebtesten Pokerveranstaltungen der Neuzeit. Schon 2010 stand Wien auf dem Tourplan der EPT und lockte unter anderem Pokerprofis wie den Kanadier Daniel Negreanu in die Haupstadt. Damals nahm allerdings der deutsche Student Michael Eiler insgesamt €700.000 mit nach Hause. Auch in diesem Jahr werden wieder zahlreiche namenhafte Pokerprofis erwartet.

EPT lockt Pokerstars nach Wien

Los ging es bereits am Mittwoch mit dem ersten Tag des Eureka Main Events (Buy-In €1.100) bei dem unter anderem der WSOP Gewinner Pius Heinz und Jan Heitmann an den Tischen saßen. Letzterer ist allerdings bereits ausgeschieden. Insgesamt kauften sich an die 450 Spieler am ersten Tag ein.

Das EPT Vienna Main Event (Buy-In €5.300), bei dem sich noch weitere Pokerstars wie Gus Hansen oder Liv Boeree angemeldet haben, startet am Sonntag.

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Wien - 1. Bezirk
  • EPT Vienna: Die internationale Pokerelite zu Gast in der Hofburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen