Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Entscheidung im Titelkampf

Der VFB Hohenems und die Austria Lustenau Amateure matchen sich im Fernduell um den Auf­stieg in die Regionalliga West.

Erstmals seit der Gründung der Vorarlberliga wird am letzten Spieltag die Titel- und Abstiegsfrage geklärt. Um den Aufstieg kämpfen der VFB Hohenems und die SC Austria Lustenau Amateure. Für die Emser wird es ein Geduldspiel beim FC Lauterach werden. Die vor allem aus jungen Eigenbauspielern bestehende Truppe von Trainer Martin Schneider verfügt über noch nicht allzu viel Routine und muss Nervenstärke zeigen. Hohenems-Trainer Martin Schneider bringt es auf den Punkt: “Wir können uns nur noch selbst schlagen. Den Auswärtssieg beim FC Lauterach holen und wir haben uns den Traum des Aufstiegs erfüllt.”

Woche der Wahrheit

Der Gegner um den Titel, Austria Lustenau Amateure, steuert der “Woche der Wahrheit” entgegen. Im Duell mit dem FC Nenzing heißt es für die Prinzen-Elf heute die Pflicht mit einem Sieg zu erfüllen, um die Hohenemser bei einem Punkteverlust noch zu überholen. Und am Mittwoch trifft man im VFV-Cup-Finale auf SC rivella Bregenz. “Wir haben die einmalige Gelegenheit, das Double zu schaffen. Doch dafür müssen wir erst einmal in Nenzing gewinnen. Erst dann denken wir an das Finale”, erklärt Amateure-Trainer Roger Prinzen, und fügt hinzu, “ich hoffe, dass alles fair abläuft und am Schluss die sportlich bessere Mannschaft oben steht.” Die Situation am Tabellen­ende ist schon seit Wochen ebenfalls nicht an Spannung zu überbieten. Dort duellieren sich der FC Wolfurt und der FC Sulzberg um den Klassenerhalt. Den Wolfurtern genügt ein Punkt im Heimspiel gegen FC Koblach, um dem Abstieg zu entrinnen. Für Sulzberg ist ein Sieg im Wälderderby gegen den FC Bizau Pflicht und zusätzlich ist man auf die Schützenhilfe vom Sechstplatzierten FC Koblach angewiesen. Somit ist die Alge-Elf das Zünglein an der Waage im Abstiegsduell.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Entscheidung im Titelkampf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen