Entscheidung beim Ringstrassen-Galerien Designer Award

Angel folgt als Siegerin des 6. Ringstrassen-Galerien Designer Awards den Spuren von Elfenkleid, Martina Rogy, Thomas Kirchgrabner, Awareness & Consciousness und Marcel Ostertag! Bilder  Video folgt!

Laufsteg meets Ringstrassen-Galerien – ein außergewöhnliches Event in einem atemberaubenden Ambiente: Bereits zum sechsten Mal vergaben die Ringstrassen-Galerien, gestern den 22. April 2009, den Ringstrassen-Galerien Designer Award, den angesehenen Förderpreis für junge, aufstrebende Modedesigner. Unzählige Besucher strömten wieder in die Wiener Ringstrassen-Galerien, um den österreichischen Design-Talenten zu huldigen und das einmalige Modespektakel zu feiern.

“A remix of the Golden 20’s” lautete das Thema des Abends und die Aufgabenstellung für die Designer. Aus über 80 Einreichungen wurden im Vorfeld die acht Finalisten Berenika Rührnössl, Bernd Becker, Bipone, epanoui-fashion, Gina Drewes, Indra Couture, Pitour und Transformation nominiert, die gestern in einer aufregenden Catwalk-Show die prämierten Outfits sowie ausgewählte Modelle aus ihren Kollektionen präsentierten – musikalisch begleitet von Pianist Georg Bauer auf einem Bösendorfer-Flügel.

Das Publikum und die Jury – bestehend aus Lilian Klebow (Schauspielerin), Sepp Gallauer (Star-Fotograf), Sammy Zayed (Stylist), Peter Kropitz (Geschäftsführer 4 Jahreszeiten), Niko Fechter (Designerin), Marcel Ostertag (Vorjahresgewinner) und Margit Kratky (Modechefin Styria Multi Media) – zeigte sich von den verschiedenen, individuellen Interpretationen des diesjährigen Themas begeistert. Besonders beeindrucken konnte jedoch die Designerin Angel. Ihr Entwurf zum Thema „A remix of the Golden 20’s” – ein drapiertes, rückenfreies Minikleid aus Seidensatin namens „Swinging to Josephine Baker” – sicherte ihr den Sieg des 6. Ringstrassen-Galerien Designer Awards. Damit darf sich Angel über das Preisgeld von Euro 3.000, eine vom international erfolgreichen Schmuckdesigner AND_i gestaltete Trophäe sowie ein Portrait in der Wienerin freuen. Weiters bekommt die glückliche Siegerin über die Sommermonate ein Auto von Auto Benda zur Verfügung gestellt.

Über Angel
Die in Vorarlberg geborene Designerin mit dem Künstlernamen Angel (*1974, Bludenz) hat 1999 die Modeschule in Mödling abgeschlossen. Seit 1999 ist Angel freiberuflich in den Bereichen Fashion und Styling in Wien tätig. Schon während ihrer Ausbildung arbeitete die Designerin projektweise bei Atil Kutoglu in Wien, von 1999 bis 2002 war sie als Assistentin von Birgit Bogusch und von 2003 bis 2007 als Assistentin von Mel Merio tätig. 2008 gründete Angel ihr Label „Transformation”, für das sie gerade ihre erste eigene Kollektion entworfen hat, die beim gestrigen Ringstrassen-Galerien Designer Award ihr Debut feierte.

Für das internationale Flair auf dem Catwalk sorgte dieses Jahr die dänische Designerin Wackerhaus, die erstmals in Österreich ihre aktuelle Kollektion „follow the lines” präsentierte. Das Label Wackerhaus besteht seit 2003 und verkauft heute bereits in Outlets in Dänemark, Schweden, Norwegen und Griechenland. Mit dem Schlagwort „Uniquely Understated”, wie einmal von einem Journalisten beschrieben, lässt sich die Essenz von Wackerhaus am besten skizzieren. Geprägt von der Faszination der Kontraste zieht sich dieses Thema durch jede Wackerhaus-Kollektion.

Es war eine spannende Show, für deren Regie, Choreographie und Durchführung erneut Elvyra Geyer und Zigi Müller von eazy:showdesign verantwortlich zeichneten. Die Agentur hat ein dynamisches Team zusammengestellt: Um das Make-Up kümmerte sich Headquarters, die Haare der Models wurden von der Ultimativ Group gestylt; als Moderator konnte Wolfgang Reichl gewonnen werden.

Es war ein mehr als gelungener Abend. Modebegeisterte kamen voll auf ihre Rechnung und Sieger, Finalisten, Prominente und Designfans feierten bis spät an der Absolut-Bar das österreichische Modedesign.

Bilder von der Entscheidung Ringstrassen-Galerien Designer Award 2009

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Entscheidung beim Ringstrassen-Galerien Designer Award
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen