AA

Entlassung von Vizeministerin schwächt Kampf gegen Aids

Ihr vehementer Einsatz gegen Aids ist der stellvertretenden südafrikanischen Gesundheitsministerin offenbar zum Verhängnis geworden. Präsident Thabo Mbeki erklärte dass Nozizwe Madlala-Routledge entlassen sei.

Als Grund wurde vermutet, dass sie sich unerlaubt zu einer internationalen Aids-Konferenz nach Spanien begeben hat. Madlala-Routledge hat in Südafrika in den vergangenen Monaten einen ehrgeizigen Plan zur Aids-Bekämpfung durchgesetzt.

Die Opposition sowie Aids-Hilfe-Gruppen reagierten schockiert auf die Entlassung. „Das zeigt, dass sich der Präsident den wissenschaftlichen Erkenntnissen zu HIV und den adäquaten Maßnahmen zur Bekämpfung der Epidemie immer noch verschließt“, erklärte die Hilfsorganisation Treatment Action Campaign.

Das Büro von Madlala-Routledge erklärte, es habe wohl eine Verwirrung über Termine gegeben: Die Vizeministerin sei bereits in Spanien gewesen, als sie erfahren habe, dass der Präsident ihr die Teilnahme an der Aids-Konferenz untersagt habe.

In der neunmonatigen krankheitsbedingten Abwesenheit von Gesundheitsministerin Manto Tshabalala-Msimang hatte die Stellvertreterin Madlala-Routledge einen ehrgeizigen Plan durchgesetzt, der auch von internationalen Organisationen wie UNAIDS begrüßt wurde. Mit dem Fünfjahresplan soll vor allem die Zahl der HIV-Neuinfektionen reduziert werden. Bis 2011 soll ferner für 80 Prozent der Infizierten der Zugang zu adäquaten und erschwinglichen Medikamenten gesichert werden.

Die Gesundheitsministerin Tshabalala-Msimang, die dem Präsidenten politisch sehr nahe steht, ist nun wieder im Amt. Sie hatte im Kampf gegen Aids auch Knoblauch und Zitronen empfohlen und war dadurch international ins Kreuzfeuer geraten. Mike Waters von der oppositionellen Demokratischen Allianz erklärte, wenn die Kontrolle des Aids-Programms jetzt wieder in ihren Händen liege, dann „müssen wir mit einem Ende der Hoffnung“ rechnen. Dann beginne jetzt wohl wieder das „dunkle Zeitalter der Aids-Verharmlosung“.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Entlassung von Vizeministerin schwächt Kampf gegen Aids
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen