Entführte Russen in Darfur freigelassen

Drei entführte russische Piloten in der westsudanesischen Krisenregion Darfur sind nach Angaben Moskauer Medien frei und unverletzt.

Die Männer würden in der Stadt Nyala von Behörden betreut. Das sagte ein Sprecher der russischen Botschaft in der Hauptstadt Khartum am Dienstag nach Angaben der Agentur Itar- Tass. Ob für die am vergangenen Sonntag verschleppten Angestellten der Fluggesellschaft Badr Airlines ein Lösegeld gezahlt wurde, war zunächst unklar.

Entführungen von Ausländern haben in Darfur in den vergangenen Monaten zugenommen. Opfer sind hauptsächlich ausländische Helfer und Friedenssoldaten.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Entführte Russen in Darfur freigelassen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen