ENG am Naschmarkt: neuer Genussraum

&copy der Gastrosoph
&copy der Gastrosoph
Die Familie Papas hat schon Tradition am Wiener Naschmarkt! Jetzt machten sie nach dem Lokal P. Spezialitäten und der feinen Käsehütte einen weiteren Schritt Richtung Genuss.

Sie suchten und fanden einen Erdenmenschen, der ihr kleines Lokal im oberen Bereich des Naschmarktes betreibt. Peter Otto zu seinem neuen Genussplatz: „Wenn das Murren des Magens durch das Jubeln des Gaumens ersetzt wird, dann sind Sie im Eng, in Wiens neuem Genussraum am Naschmarkt.“

Einen gastronomischen Ort ursprünglich zu interpretieren und zu betreiben, ist nicht die Aufgabe vom ENG sondern die Passion dieses Ortes sowie seines Betreibers. Das ENG – das ist ein neuer Genussraum zu ebener Erde und einem Marktgarten des Diplom-Sommeliers und Meisters am Herd. Die wilde Gabrielli Ferry, Kettenraucher Paulo Conte, Altmeister Enrico Caruso sowie die wunderfeinen Klänge aus „ il canto di malavita“ begleiten die Genussfolgen zwischen Bregenzerwald (Käse) und den südlichsten Weingärten. Hauseigene Nudelvariationen sowie Pilze, Fische und wilde Tiere werden mit hochwertigen produktbezogenen Rezepturen verarbeitet.

40 Weine aus Österreich, zusätzlich 20 glasweise, hauseigenen 6-jährigen Grappa, bieriges aus dem Hause Stiegl sowie Libelle Zitrone, Traubi Soda und Co, werden flockig kredenzt. Schinkenhälften von Kollar Göbles weißem Hausschwein aus der westlichen Mark, sowie über 100 Sorten Käse aus ganz „Neuropa“!

Hier wird gepredigt in lustiger feiner Genussart und weinbegleitet auf höchster Ebene; palawad, gespeist, gesungen, getrunken und dann selbstredend philosophiert – ein Wohnzimmer von vielen Künstlern, Städteplanern, Architekten, Schauspielern, Weggehern – ein Ort zum verwöhnen, versöhnen, wiederkehren und wohnen. Endlich gibt’s eine dritte Adresse nach dem Inder und einem Fischlokal am Naschmarkt, wo Genuss an oberster Stelle steht.

Der Genussraum fasst genau zwölf Feinschmecker; also da würde ich schon raten, zu reservieren! Ein feines „Rossini“ mit einem Typen als Wirt, Koch, Weinfreak und Alleinunterhalter, wird in allen Fällen den Naschmarkt bereichern und das ist gut so. Ein so weiches Lamm mit Kräutern in Butter gebraten, sowie alle Fisch- und Pastagerichte sind ein Gedicht. Hier wird einfach noch gekocht! Alles frisch und mit Kräutern aus dem Garten. Zum zuschauen, da der Genussraum des ENG ja ineinander geht. Essen wie bei „Mama“, eine tolle feine Sache, eine, die am Markt schon lange fehlte.

ENG
1040 Wien Naschmarkt Stand 530 – 531
Mo. – Fr.: 17.00 – 1.00, Sa.: 10.00 – 2.00
Tel. 0699/81 22 8008

Powered by www.toptipplokale.at

  • VIENNA.AT
  • Lokalfuehrer
  • ENG am Naschmarkt: neuer Genussraum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen