Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Endspurt für die Narren: Rio de Janeiro im Samba-Rausch

In der Stadt am Zuckerhut ist der "Carnaval 2011" auf seinem Höhepunkt: Zehntausende Tänzer und Trommler zogen in der Nacht auf Dienstag in der zweiten Runde durch Rios Sambódromo an schätzungsweise 60.000 begeisterten Zuschauern vorbei.
Rio feiert Carneval
Viel nackte Haut in Rio
Heiße Kurven in Rio
Endspurt für die Narren
NEU

“Das Geheimnis des Lebens” lautete der Samba-Hit und das Motto des Vereins “Uniao da Ilha”, der den Auftakt bildete für das zweite Defilee der Sambaschulen. Mit leicht bekleideten Samba-Queens in knappen Glitzer-Kostümen und mit gigantischen Motivwagen präsentierte die Sambaschule ein Feuerwerk aus Farben und fantasievollen Verkleidungen.

Auf einem der Wagen hatten die Karnevalisten einen riesigen Springbrunnen installiert, in dem sich tanzende Badenixen von den heißen Temperaturen abkühlten. Der Umzug durch das legendäre Tribünenstadion sollte wie bereits am Rosenmontag bis in die frühen Morgenstunden dauern. An beiden Tagen zogen je sechs Vereine durch das Sambódromo. Wegen eines Brandes in den Karnevalswerkstätten von Rio fallen dieses Jahr einige der Sambaschulen aus der Wertung. Die Jury entscheidet am Aschermittwoch, wem die “Karnevalskrone 2011” zufällt. Doch am Aschermittwoch ist in Rio noch nicht Schluss: Am kommenden Samstag ziehen die sechs besten Sambaschulen erneut durchs Sambódromo.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Endspurt für die Narren: Rio de Janeiro im Samba-Rausch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen