Endlich kurze Haare!

Zehn Jahre lang musste Emma Watson wegen ihrer Rolle als Hermine Granger in den Harry-Potter-Filmen ihr Haar lang tragen. Nach der letzten Klappe für das letzte Potter-Abenteuer konnte sich Emma Watson einen langgehegten Wunsch erfüllen: Weg mit der Lockenpracht!

“Ja, ich habe mir vor einigen Tagen die Haare abschneiden lassen. Es ist toll – es fühlt sich unglaublich an!” – So euphorisch kommentierte Emma Watson, 20, nun auf ihrer Facebook-Seite ihren neuen Haarschnitt. Der ist nämlich radikal kurz ausgefallen – die Hermine-Granger-Locken sind Geschichte!

“Endlich hatte ich die Chance dazu!”

Nach Beendigung der Dreharbeiten für die beiden “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes”-Teile war es soweit: Emma Watson kann mit ihren Haaren nun wieder tun und lassen was sie will! “Ich habe die Experimente, die Teenager mit ihren Haaren anstellen, total vermisst. Seit ich 16 bin, wollte ich das auch tun. Als ich jetzt endlich die Chance dazu hatte, habe ich sie gleich genutzt”, freute sich die junge Britin in einem Interview mit “EW Entertainment” über ihre Typveränderung.

Gerüchten zufolge soll Emma als Burberry-Testimonial demnächst von Victoria’s-Secret-Model Rosie Huntington-Whiteley, 23, abgelöst werden. Sollte das tatsächlich stimmen, könnte es ein weiterer Grund für Emma gewesen sein, sich von ihren langen Haaren zu trennen. Und neue Filmprojekte stehen in absehbarer Zeit ohnehin nicht an: Emma will sich vorerst ganz auf ihre Studien an der Brown University im US-Staat Rhode Island konzentrieren.

(seitenblicke.at/foto: dapd)

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen