AA

Ende der Hitzewelle in Griechenland

Nach mehreren Wochen Hitze und Waldbränden können die Menschen in Griechenland wieder aufatmen. Am Donnerstag gab es zumindest eine leichte Abkühlung.

Die Temperatur übertraf in keinem Landesteil 31 Grad, wie das Meteorologische Amt (EMY) mitteilte. In Athen zeigten die Thermometer am Mittag 30 Grad im Schatten.

Seit Mitte Juni hatte es keinen Tag unter 36 Grad gegeben. Zudem suchten zwei Hitzewellen mit Temperaturen um die 44 Grad den Süden der Balkanhalbinsel heim. Brände zerstörten mehr als 60.000 Hektar Wald und landwirtschaftlich genutzte Gebiete. Zehn Menschen starben. Mehr als 500 Menschen wurden obdachlos. Für die kommenden fünf Tage sagten Meteorologen Temperaturen zwischen 23 und 33 Grad in ganz Griechenland voraus.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Ende der Hitzewelle in Griechenland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen