Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Emotionaler Sieg für die Graz Giants in der AFL

Vierte Spielwoche in der heimischen Meisterschaft: Die Graz Giants triumphierten im ersten ORF-Livespiel des Jahres gegen die Raiffeisen Vikings, die Danube Dragons präsentierten sich gegen die Black Lions in meisterlicher Form und die Swarco Raiders Tirol konnten den zweiten Auswärtssieg in Folge erringen – und damit auch die alleinige Tabellenführung in der Austrian Football League (AFL).

Es war eine gute Spielrunde für den heimischen Football-Sport, vor allem für die Graz Giants. Der älteste American-Football-Klub Österreichs besiegte im Jahr des 30-jährigen Bestehens den ewigen Rivalen, die Raiffeisen Vikings aus Wien, in einer dramatischen Partie mit 21:14. Das erste ORF-Livespiel des Jahres war eine gelungene Werbung für die bevorstehende Heim-Weltmeisterschaft (8.-16. Juli).

Die Graz Giants konnten gegen die Raiffeisen Vikings siegen

Das Grazer Team, angeführt von Nationalteam-Coach Rick Rhoades, konnte sich im zweiten Saisonspiel für die Auftakt-Niederlage gegen Tirol (20:34) rehabilitieren. Vor rund 2.500 Zuschauern, im ersten Football-Spiel in der UPC Arena, hatte eine herausragende Grazer Verteidigung die gefürchtete Wikinger-Offense stets im Griff.  

Die Pässe von Quarterback Christoph Gross landeten gleich vier Mal in den Händen der Giants-Verteidiger und auch der ehemalige NFL-Star auf Seiten der Wiener, Running Back Tony Hunt, war unterm Strich kein entscheidender Faktor. Für die Giants ein hoch emotionaler und wichtiger Sieg zum richtigen Zeitpunkt. Schon in der kommenden Woche sind die Grazer beim Meister in Stadlau (Danube Dragons) zu Gast.

Die Danube Dragons trumpften auf

Nachdem die Danube Dragons zuletzt beim Saisonauftakt gegen Prag (EFL) nur bedingt überzeugen konnten, zeigte sich der amtierende Meister im ersten AFL-Spiel des Jahres am Samstag schon in besserer Form. Neo-Quarterback Thomas Haider warf erneut vier Touchdown-Pässe und auch das verletzungsbedingte Fehlen von Running Back Andrej Kliman (Handwurzelbruch) konnte den Angriff der Dragons nicht stoppen. Am Ende gab es einen klaren 42:6-Heimerfolg gegen die Black Lions aus Kärnten.

Swarco Raiders Tirol erobern Tabellenführung

Den zweiten Auswärtssieg in Folge feierten die Swarco Raiders Tirol am Sonntag in Prag. Gegen den zuletzt glücklosen Tschechischen Rekordmeister gab es einen deutlichen 38:7-Sieg für die Innsbrucker. Der neue Quarterback Kyle Callahan warf zwei Touchdown-Pässe und erzielte zwei weitere Touchdowns selbst. Running Back Florian Grein verbuchte ebenfalls zwei Touchdowns.

In der kommenden Woche setzen die Swarco Raiders Tirol ihren dreiwöchigen “Road Trip” durch die Austrian Football League fort. Nach den Graz Giants und den Prag Panthers warten diesmal die Raiffeisen Vikings auf den neuen, alleinigen Tabellenführer. Gibt es in Wien den dritten Sieg im dritten Auswärtsspiel en suite?

Austrian Football League:

Graz Giants – Raiffeisen Vikings, 21:14
Danube Dragons – Black Lions, 42:6
Prague Panthers – Swarco Raiders Tirol, 7:38
Spielfrei: Salzburgs Bulls

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Emotionaler Sieg für die Graz Giants in der AFL
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen