Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eminems Onkel über den Neffen verbittert

Der Onkel des amerikanischen Skandalrappers Eminem, Todd Nelson, ist auf seinen Neffen nicht gut zu sprechen.

„Als Kind war er ein lieber Kerl“, sagte Nelson in einem Interview der Zeitschrift „Bravo“ über Eminem, der fünf Jahre bei dem 40-Jährigen in Detroit gewohnt habe. Früher habe der Rapper auch Liebeslieder und religiöse Songs geschrieben.

„Erst als er begann, die Schwarzen zu imitieren und aggressive Text zu reimen, entwickelte er sich zum Arschloch“, kritisierte der Onkel. Nelson, der laut „Bravo“ selbst mehrere Jahre wegen Totschlags im Gefängnis gesessen haben soll, warf Eminem zudem vor, schlecht über seine Familie zu reden. „Mit dem Scheißkerl bin ich fertig – für immer“, erklärte der Amerikaner.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Eminems Onkel über den Neffen verbittert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.