Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eltern "vergessen" Kleinkind: Erst Stunden später gemeldet

Die Eltern stellten den Buben in einem Kinderwagen am Domplatz ab.
Die Eltern stellten den Buben in einem Kinderwagen am Domplatz ab. ©pixabay.com (Sujet)
Ein knapp zweieinhalbjähriger Bub wurde von seinen Eltern in St. Pölten "vergessen". Ein Passant entdeckte das Kleinkind und verständigte die Polizei.

In St. Pölten haben Eltern am Sonntag ihren Sohn "vergessen". Ein Passant hatte den knapp zweieinhalbjährigen Buben nächtens in einem Kinderwagen auf dem Domplatz entdeckt, bestätigte die Polizei am Dienstag einen Bericht der Tageszeitung "Heute". Das unversehrte Kleinkind befindet sich nun in der Obhut der Jugendwohlfahrt.

Passant entdeckte Buben am Domplatz

Die Polizei war am Sonntag gegen 3.15 Uhr in Kenntnis gesetzt worden, sagte Sprecher Raimund Schwaigerlehner auf Anfrage. Der Bub sei ins Universitätsklinikum St. Pölten gebracht worden. Erst etwa vier Stunden später hätten sich die Eltern bei der Polizeiinspektion Bahnhof gemeldet und angegeben, dass sie ihr "Kind verloren" hätten.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Eltern "vergessen" Kleinkind: Erst Stunden später gemeldet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen