Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Elisabeth": Das Musical-Erlebnis vor dem Schloss Schönbrunn in Wien

Viktor Gernot wird die Rolle des Kaiser Franz. Joseph übernehmen.
Viktor Gernot wird die Rolle des Kaiser Franz. Joseph übernehmen. ©APA/Herbert Pfarrhofer
Im kommenden Jahr gibt es ein ganz spezielles Highlight in Wien. Das Musical "Elisabeth" wird im Ehrenhof von Schloss Schönbrunn aufgeführt.

Das Musical “Elisabeth” ist kommendes Jahr in einem ganz speziellen Ambiente zu erleben: Die Vereinigten Bühnen Wien (VBW) bringen es in den Ehrenhof von Schloss Schönbrunn, wo am 5. und 6. Juli zwei konzertante Aufführungen gegeben werden. Nun stehen auch die Hauptdarsteller fest: Pia Douwes ist, wie schon bei der Uraufführung 1992, in der Titelrolle zu erleben, Mark Seibert gibt den “Tod”.

So wird Viktor Gernot bei der semikonzertanten Inszenierung wie schon bei der Uraufführung 1992 als Kaiser Franz Joseph zu hören sein, während Daniela Ziegler abermals die dominante Erzherzogin Sophie gibt. Lukas Perman schließlich ist erneut für die Rolle des suizidalen Kronprinz Rudolf engagiert. Diese Gruppe der Musicalgrößen hält Regisseur Gil Mehmert zusammen, der in Österreich etwa schon mit “The Who’s Tommy” am Linzer Musiktheater präsent war.

Vereinigte Bühnen Wien realisieren “Elisabeth” vor dem Wiener Schloss Schönbrunn

Realisiert werden die beiden Konzerte von den Vereinigten Bühnen Wien (VBW) gemeinsam mit der Show Factory Entertainment. Schließlich habe man die Idee, das Großvorhaben am Originalschauplatz des Musicals zu inszenieren, schon lange ventiliert. “Eine schönere Kulisse kann man sich nicht vorstellen”, zeigte sich VBW-Musicalintendant Christian Struppeck bei der Präsentation in Schönbrunn am Mittwoch überzeugt.

“Es war für mich ein langjähriger Wunsch, dieses Stück am Originalschauplatz zu sehen”, war auch Komponist Sylvester Levay erfreut. Nicht zuletzt hat der 73-Jährige die wohl kürzeste Anreise im Juli – wohnt er doch im Schloss. Für die übrigen Musicalfreunde wurden pro Konzerttag rund 10.000 Karten aufgelegt, wobei die Ticketpreise von 64 bis 344 Euro reichen.

Mit den Konzertabenden soll sich die Geschichte des erfolgreichsten deutschsprachigen Musicals fortsetzen, das nach der Uraufführung 1992 bereits 1996 seine japanische Erstaufführung erlebte. In sieben Sprachen wurde das Stück von Texter Michael Kunze und Komponist Levay bisher übersetzt und erlebte vor elf Millionen Menschen 8.500 Inszenierungen weltweit – von Belgien über China, von Ungarn über Deutschland bis Südkorea.

Tickets sind bereits online erhältlich.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • "Elisabeth": Das Musical-Erlebnis vor dem Schloss Schönbrunn in Wien
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen