Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Elfter Sieg

Der FC Barcelona hat am Dienstag Champions-League-Geschichte geschrieben. Die Katalanen feierten den elften Sieg in Folge.

Die Katalanen besiegten am dritten Spieltag der Zwischenrunde, dem ersten nach der Winterpause, Inter Mailand im Nou Camp mit 3:0, feierten inklusive Qualifikation den elften Sieg in Folge in der Fußball-Königsklasse und überboten damit die bisherige Bestmarke von Inters Erzrivalen AC Milan, der es in der Saison 1992/93 auf zehn Erfolge en suite brachte. Barcelona erwischte einen optimalen Start und ging durch Saviola (7.) schnell in Führung. Die Italiener erfingen sich zwar kurzfristig, mussten aber dennoch durch Cocu (29.) das 0:2 hinnehmen und vermochten Barca in der Folge nicht mehr entscheidend in Bedrängnis zu bringen.

Im Parallel-Spiel der Gruppe A schlitterte der Krisen geschüttelte deutsche Vize-Meister Bayer Leverkusen gegen Newcastle in eine 1:3-Heimschlappe und ist damit bereits nach drei Spieltagen in der Zwischenrunde so gut wie ausgeschieden. Der Champions-League-Finalist des Vorjahres präsentiert sich weiterhin in desolatem Zustand, woran auch der zum Chef-Betreuer aufgestiegene Thomas Hörster nichts ändern konnte. Die Engländer bleiben damit im Rennen um den Aufstieg ins Viertelfinale, liegen sie doch mit nunmehr drei Punkten nur noch drei Zähler hinter Inter.

Wie die Deutschen steht AS Roma in Gruppe B nach drei Spieltagen noch immer ohne zählbaren Erfolg da. Die Römer kassierten im heimischen Olympia-Stadion mit dem 0:1 gegen Valencia die dritte Zwischenrunden-Niederlage in der Königsklasse in Folge. Damit schloss Valencia punktemäßig zu Arsenal und Ajax Amsterdam auf, die sich im Highbury mit 1:1 trennten.

Gruppe A:
FC Barcelona – Inter Mailand: 3:0 (2:0)
Tore: Saviola (7.), Cocu (29.), Kluivert (67.)

Bayer Leverkusen – Newcastle United: 1:3 (1:3)
Tore: Franca (26.) bzw. Ameobi (5., 16.), LuaLua (32.)

Gruppe B:
Arsenal – Ajax Amsterdam: 1:1 (1:1)
Tore: Wiltord (5.) bzw. De Jong (17.)

AS Roma – Valencia CF: 0:1 (0:0)
Tor: Carew (79.)

Links zum Thema:
Bayer Leverkusen
FC Barcelona
Newcastle United
Inter Mailand
AS Roma
Arsenal FC
Valencia CF
Ajax Amsterdam
UEFA.com

Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.