Elfjähriger verletzte sich auf Bauernhof in Kärnten schwer

Zu einem schweren Unfall eines elfjährigen Buben ist es am Sonntagnachmittag auf einem Bauernhof in der Kärntner Gemeinde Gallizien (Bezirk Völkermarkt) gekommen. Das Kind, das sich mit seinem die Rinder fütternden Vater im Stall aufhielt, sprang nach einem Bericht des ORF-Radios aus rund eineinhalb Meter Höhe von einer Leiter ins Heu, übersah dabei aber eine Eisenstange, die etwa 20 Zentimeter aus dem obersten Heuballen ragte.
Die einen Zentimeter dicke Stange bohrte sich bei der Landung des Buben in dessen Gesäß. Der Elfjährige wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber ins LKH Klafenfurt geflogen.
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Elfjähriger verletzte sich auf Bauernhof in Kärnten schwer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen