Elfjährige wegen Neuer Grippe auf Intensivstation

Mädchen laut Ärzten in "sehr ernstem Zustand"
Mädchen laut Ärzten in "sehr ernstem Zustand" ©APA (Markovsky/Archiv)
Die Ärzte der Innsbrucker Universitätsklinik sind mit einem akuten Fall von Neuer Grippe konfrontiert. Wie das Krankenhaus am Montag mitteilte, sei eine Elfjährige am Freitag mit den Symptomen in die Intensivstation der Kinderklinik eingeliefert worden. Der Zustand des Kindes sei "sehr ernst".

Die Schülerin stammt aus Südtirol. Sie war vor einer Woche mit hohem Fieber und Atemnot in das Krankenhaus Bozen eingeliefert worden. Von dort erfolgte Ende der vergangenen Woche die Überstellung nach Innsbruck.

Die Patientin werde von Medizinern verschiedener Fachbereiche versorgt. Es gehe ihr “sehr schlecht”, hieß es.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Elfjährige wegen Neuer Grippe auf Intensivstation
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen