Elefantendame Jumbo gestorben

Die „alte Dame“ im Elefantenpark des Tiergartens Schönbrunn ist in der Nacht auf Sonntag friedlich entschlafen. Jumbo war mit 46 Jahren das älteste Tier der Herde Afrikanischer Elefanten in Wien.

Bereits 1964 war Jumbo im geschätzten Alter von fünf Jahren aus Ostafrika in die Bundeshauptstadt gekommen und seither für die Wiener „der“ Schönbrunner Elefant.

1992 wurde mit dem Aufbau der heutigen Elefantengruppe begonnen, die 1996 vom historischen Elefantenhaus in den neuen Elefantenpark übersiedeln konnte. Bis 1998 war Jumbo die Leitkuh der Herde, dann übernahm die mehr als 20 Jahre jüngere Tonga diese Funktion, so Schwammer.

Jumbo erfüllte in ihren letzten Jahren die Funktion einer Tante für die beiden im Tiergarten geborenen Elefanten Abu und Mongu. Nach ersten Untersuchungen ist Jumbo nach einem altersbedingten Kreislaufversagen entschlummert.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Elefantendame Jumbo gestorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen