Elefant trampelte zwei Menschen in Nepal tot

Ein wilder Elefant hat im Südosten Nepals zwei Männer zu Tode getrampelt.

Das Tier ging nach Angaben des Senders Avenues TV vom Mittwoch auf die Bewohner eines UN-Flüchtlingslagers in der Region Jhapa los, als diese den Dickhäuter aus einem Reisfeld vertreiben wollten. In dem Camp für Vertriebene aus dem Himalaya-Königreich Bhutan habe der Elefant zudem mehrere Hütten zerstört. In Nepal kommt es immer wieder zu tödlichen Zwischenfällen mit Elefanten, da die Lebensräume der Tiere stark geschrumpft sind.

Im Distrikt Jhapa rund 500 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Kathmandu gibt es zahlreiche UN-Lager für insgesamt mehr als 70.000 Flüchtlinge aus Bhutan. Die meisten von ihnen sind nepalesischer Abstammung und wurden in den 90er Jahren aus ihrer Heimat vertrieben. APA

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Elefant trampelte zwei Menschen in Nepal tot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen