"Electric Love"-Festival und Ironman sorgen für Staus

Die Autobahnen in Österreich stehen am Wochenende unter Volllast.
Die Autobahnen in Österreich stehen am Wochenende unter Volllast. ©APA/dpa
Das "Electric Love"-Festival in Salzburg und der "Ironman Austria" in Klagenfurt sorgen am ersten Juli-Wochenende für Hochbetrieb auf Österreichs Straßen. Dazu kommt auch noch die Österreich-Radrundfahrt.

Ab Donnerstag, 04.07., wird der Salzburg-Ring zum Anziehungspunkt für Musik-Fans. Auf 8 Bühnen werden bis Sonntag 160 Acts auftreten und das Electric Love-Festival zu einem Sommerhöhepunkt aufsteigen lassen. Zuseher, die mit dem eigenem Fahrzeug anreisen, sollten vor allem am Samstag mit Staus auf den Zufahrten und der Wolfgangsee Straße (B158) rechnen. Badegäste, die zum Fuschlsee wollen oder von dort abreisen, könnten die Verzögerungen verlängern.

Die öffentlichen Verkehrsmittel bieten hierzu eine gute Alternative. Vom Hauptbahnhof Salzburg verkehren gratis Shuttle-Busse zum Festival-Gelände. Am Gelände selbst verkehrt ebenfalls alle 30 Minuten ein Ring-Shuttle.

Österreich-Radrundfahrt durch fünf Bundesländer

Am kommenden Samstag, 06.07., startet die 71. Österreich-Radrundfahrt. Diesmal steht das größte Etappen-Rennen des Landes unter dem Motto "In der Kürze liegt die Würze". Auf "nur" 6 Abschnitten küren die Teilnehmer den Sieger. Dabei durchqueren die Profi-Radler 5 Bundesländer. Start ist in Grieskirchen. Das Ziel ist am Freitag, 12.07., das Kitzbühler Horn.

Laut ARBÖ Informationsdienst sind keine längeren Sperren und Staus zu erwarten. Dennoch kann es abschnittsweise zu kurzfristigen Verkehrsanhaltungen kommen.

"Ironman Austria" bringt Sperren in Klagenfurt

Ebenfalls am Samstag, 06.07., steigt einer der Höhepunkte der Triathlon-Saison in Österreich - der "Ironman Austria" in Klagenfurt. Tausende Athletinnen und Athleten werden sich auf die 3,8 Kilometer lange Schwimmstrecken, an die sich 180 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer Laufen anschließen, begeben. Um die Sicherheit der Teilnehmer zu gewährleisten werden zahlreiche Straßen in Klagenfurt und rund um den Wörthersee gesperrt. Auf der Südautobahn (A2) sind die Abfahrten Minimundus (bis 15 Uhr) und Klagenfurt/Nord (bis 11:15 Uhr), sowie Krumpendorf/Ost (bis 15 Uhr) jeweils ab 6 Uhr gesperrt. Auch die Klagenfurter Straße (S37) wird von 6 bis 15 Uhr zwischen Hunnenbrunn bis St. Veit/Mitte nicht passierbar sein. Ebenfalls von stundenlangen Sperren betroffen sind die Kärntner Straße (B83), die Ossiacher Straße (B94) und die Turracher Straße (B95).

Autofahrer sollten am Samstag die betroffenen Straßen soweit als möglich meiden und großräumig umfahren. Wenn das nicht geht, sollten die Querungsmöglichkeiten benutzt werden.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • "Electric Love"-Festival und Ironman sorgen für Staus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen