AA

EL: Rapid verpasst nach 2:2-Remis den Aufstieg

Hofmann und Co. fanden gegen Molde heute nicht die richtigen Mittel für den Erfolg.
Hofmann und Co. fanden gegen Molde heute nicht die richtigen Mittel für den Erfolg. ©AP
Rapid Wien verpasste durch das 2:2 zu Hause gegen Molde den Aufstieg in die nächste Runde der Europa League und verabschiedet sich somit für diese Saison von der europäischen Fußball-Bühne.

Am letzten Spieltag der Europa League Gruppenphase benötigte Rapid Wien gegen Molde unbedingt einen 1:0-Heimsieg oder einen Sieg mit zwei Toren Unterschied, um doch noch den Aufstieg zu schaffen. Das Spiel begann für Rapid jedoch denkbar ungünstig - bereits in der 12. Minute sorgte Eikrem nach einer schönen Einzelaktion für das 0:1. In weiterer Folge hatte Rapid mehr vom Spiel und durchaus Chancen zum Ausgleich. Dieser gelang Ritzmaier dann aber erst kurz vor der Pause.

Molde trifft erneut früh

Auch in der zweiten Halbzeit erwischten die Norweger den besseren Start. Eikrem sorgte mit seinem zweiten Treffer in der 46. Minute bereits für eine kleine Vorentscheidung. Rapid benötigte nun wieder drei Treffer. Rund zehn Minuten später verpasste Fountas gleich zweimal den erneuten Ausgleich. Molde ließ gegen bemühte Rapidler insgesamt aber nur wenig zu und blieb selbst über Konter gefährlich. Der Ausgleich durch Imbrahimoglu in der Nachspielzeit kam für Rapid deutlich zu spät. Somit verabschieden sich die Wiener mit einem 2:2-Remis aus der diesjährigen Europa League Saison.

Im zweiten Spiel der Gruppe B jubelte Arsenal London bei Dundalk über einen 4:2-Sieg und blieb somit auch im sechsten Gruppenspiel siegreich.

Leverkusen holt sich Gruppensieg

In Gruppe C machte Bayer Leverkusen im direkten Duell um den Gruppensieg gegen Slavia Prag bereits in der ersten Halbzeit alles klar. Leon Bailey (8./32.) erzielte dabei beide Treffer. In der zweiten Halbzeit erhöhte Diaby in der 59. Minute auf 3:0. Belarabi sorgte in der Nachspielzeit für den 4:0-Endstand.

In Gruppe F reichte Napoli ein 1:1-Heimremis gegen Real Sociedad für den Gruppensieg. Den zweiten Rang sicherte sich Sociedad dank des Ausgleichs in der Nachspielzeit. Bedanken durften sich die Spanier außerdem bei Rijeka, das sich gegen Alkmaar 2:1 durchsetzte und so erste den Aufstieg von Sociedad ermöglichte.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • EL: Rapid verpasst nach 2:2-Remis den Aufstieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen