El Kaida ruft zu neuen Anschlägen auf

Der arabische Fernsehsender Al Jazeera hat am Mittwoch einen angeblich aus der Führungsriege der El Kaida stammenden Aufruf zu neuen Anschlägen ausgestrahlt.

Nach Angaben des in Katar stationierten Senders stammte die Bandaufzeichnung von dem El-Kaida-Vertreter Aiman el Sauahri, einem engen Vertrauten des Moslem-Extremisten Osama bin Laden. In der Bandaufzeichnung wurden die Moslems in aller Welt zum verstärkten „Heiligen Krieg“ gegen die USA und die Juden aufgerufen.

Die Moslems sollten Botschaften und andere Einrichtungen der USA, Großbritanniens und anderer Länder angreifen, lautete die Forderung des Tonband-Aufrufs.

Die Authentizität der Aufzeichnung war zunächst nicht überprüfbar. Die El Kaida gilt unter anderem als verantwortlich für die Bombenanschläge vom 11. September 2001 in den USA. Vermutet wird eine Täterschaft der El Kaida auch bei den jüngsten Anschlägen in Saudi-Arabien und Marokko.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • El Kaida ruft zu neuen Anschlägen auf
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.