Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

El Café de Mexico in der Hofburg

Auf dem 53. Ball der Wiener Kaffeesieder dreht sich alles um Kaffee, Kultur und Köstlichkeiten Mexikos.

Am 5. Februar lädt der Obmann des Clubs der Wiener Kaffeehausbesitzer KR Maximilian K. Platzer ab 19:30 in die Hofburg, um sich gemäß dem Motto „El Café de Mexico“ zu einer glanzvollen und glamourösen Ballnacht zusammen zu finden. Den nationalen und internationalen Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Kunst und Wirtschaft, sowie allen Liebhabern der Kaffeehauskultur wird neben diversen Gaumenfreuden auch etwas für das Ohr geboten.

An Mexiko erinnernde musikalische Highlights von den Stars der Vereinigung Wiener Staatsopernballett, Halbsolistin Ketevan Papava und Solist Kirill Kourlaev, sorgen bereits bei der Eröffnung für die richtige Stimmung. Eingekleidet von Kostüm- und Bühnenbildner Christof Cremer, tritt Ketevan Papava im Stile Frida Kahlos, unter der choreografischen Leitung von Lukas Gaudernak auf. Sie spielt mit Kirill Kourleay zu Beginn „Dazon no 2“ von Arturo Marquez.

Tanzen neben Bauten der Mayas

Cremer, der ebenfalls für die Dekoration der Festsäle zuständig ist, schafft es gekonnt ein mittelamerikanisches Flair zu vermitteln. In der gestalterischen Gesamtkonzeption spiegeln Blumen und Pflanzen, etwa Blätter der Agave, die floral – exotische Pracht von Mexiko in allen Nuancen wider. Darüber hinaus symbolisieren weitere Dekorationen den lateinamerikanischen Staat mit seinen wertvollen Kunstschätzen von den Bauten der Mayas bis zu den intensiv-emotionalen Bildern von Frida Kahlo als Land des Lichts und der Farbe.

Der 53. Ball der Wiener Kaffeesieder ist nur der Beginn der Präsenz des kulturellen Vermächtnisses von Frida Kahlo in Europa – präsentiert doch im Herbst das Bank Austria Kunstforum die erste umfassende Ausstellung über Frida Kahlo in Österreich. Der Mythos der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo hat globales Format angenommen; Frida ist eine Ikone mit Starcharakter: Identifikationsfigur der mexikanischen Kultur, Vorreiterin der feministischen Bewegung, eine schillernd exotische Filmvorlage für das Hollywoodkino.

53. Ball der Wiener Kaffeesieder

Termin:             5. Februar 2010

Ort:                   Hofburg Vienna, Redoutensäle und Spanische Hofreitschule

Einlass:            19.30 Uhr

Eröffnung:          21.00 Uhr

Kapazität:          6000 Besucher

Karten:              € 110,00
http://www.kaffeesiederball.at/

Schriftliche Vorbestellung von Karten und verbindliche Tischreservierungen im Ballbüro:

Klub der Wiener Kaffeehausbesitzer
Judenplatz 3-4, 1010 Wien
Tel: +43 1 – 514 50 – 4112, von 9.00 bis 15.00 Uhr
E-Mail: ballbuero@kaffeesieder.at

In folgenden Wiener Kaffeehäusern kann man ebenfalls Ballkarten erwerben:
Bräunerhof, Bocan’s Café, Central, Café Hotel Westbahn, Cobenzl, Diglas, Dreier, Florianihof, Frömmel’s Café, Hummel, Korb, Landtmann, Maria Treu, Markusplatz, Ministerium, Mozart, Museum, Oberlaa Dommayer, Oberlaa Stadthaus, Prückel, Schwarzenberg, Servus, Sperl, Strozzi, Volkstheater, Weidinger, Weimar, Wolff, Zeiner, Zur Zieglstub’n

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • El Café de Mexico in der Hofburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen