Eishockey: Vienna Capitals brennen gegen Salzburg auf Revanche

Die Vienna Capitals wollen im vierten Spiel der Semi-Finalserie endlich wieder siegen
Die Vienna Capitals wollen im vierten Spiel der Semi-Finalserie endlich wieder siegen ©sport-pictures.org
Nach der Heimniederlage gegen Red Bull Salzburg liegen die Vienna Capitals in der Halbfinaleserie mit 1:2 zurück. Schon am Dienstag haben die Wiener die Chance im vierten Spiel gegen Salzburg auszugleichen. Ein Pflichtsieg, wenn man den großen Rivalen nicht davonziehen lassen möchte.

Nach dem fulminanten Start in die Halbfinalserie gegen den Angstgegner aus Salzburg ist nun wieder Ernüchterung bei den Wienern eingekehrt. Im dritten Spiel unterlag man stärkeren Bullen mit 1:3. Nun müssen die Caps am Dienstag unbedingt gewinnen,  wenn man den Anschluss nicht verlieren möchte.  Dabei kommt es vor allem auf viele Kleinigkeiten an, betont Headcoach Tommy Samuelsson nach dem Training am Montag.

Vienna Capitals müssen sich steigern

„Salzburg war aggressiver, hat direkter zum Tor gespielt und seine Chancen aktiver gesucht. Wir waren zu umständlich und haben ihnen auch zu viele Freiräume gelassen, die sie auch genützt haben.“, erklärte der Coach der Wiener. Dabei ist Samuelsson überzeugt, dass seine Mannschaft im kommenden Spiel besser agieren wird. „Wir müssen Aggressiver und direkter spielen.“

„Noch ist nichts passiert“

Die Caps reisen bereits am Montag nach Salzburg um sich unnötigen Reisestress zu ersparen und sich in Ruhe auf das wichtige Spiel vorbeireiten zu können. „Am Dienstag werden wir unser Abschlusstraining im Salzburg Volksgarten absolvieren und entspannt zum Spiel kommen. Es steht 2:1, noch ist nichts passiert. Ich bin überzeugt, dass es eine lange Serie wird.“, mein Samuelsson.

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Eishockey: Vienna Capitals brennen gegen Salzburg auf Revanche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen