Eishockey-Platzierungsrunde startet mit Schlager Linz - Capitals

Die zweite Saisonphase der Erste Bank Eishockey Liga startet am Sonntag mit einem echten „Kracher". Zum Auftakt der Platzierungsrunde treffen die beiden topplatzierten Teams des Grunddurchgangs aufeinander.

Rein statistisch gesehen ist das Duell Linz gegen Wien eine klare Angelegenheit: In allen bisherigen vier Saisonduellen zogen die Wiener den Kürzeren. Die weiteren Duelle: KAC – Salzburg, VSV – Jesenice.

Wollen die Linzer die Capitals auch zum fünften Mal in die Knie zwingen, gilt es freilich, die 1:6-Schlappe gegen Meister Salzburg vom Donnerstag wegzustecken. Im Gegensatz dazu kann Black-Wings-Trainer Jim Boni im Heimspiel am Sonntag aber personell wieder fast aus dem Vollen schöpfen. Brad Tiley und Gerd Gruber kehren in die Defensive zurück, im Tor wird wieder Jürgen Penker stehen. Kent Salfi fehlt aufgrund seiner Sperre aber weitere fünf Spiele.

„Ich mag dieses System, denn ab sofort ist praktisch jedes Spiel eine Play Off Partie”, blickt Boni den kommenden vier Wochen mit Freude entgegen – und warnt trotz der vier Bonuspunkte, die Platz eins im Grunddurchgang bedeuteten: „Die Liga ist so eng, wir müssen jetzt wieder von vorne anfangen und versuchen, die bisherigen Leistungen weiter aufs Eis zu bringen!”

Für Capitals-Coach Kevin Gaudet, der mit seiner Truppe zuletzt einen nur knappen 2:1-Erfolg in Szekesfehervar holte, sind statistische Werte vor dem Duell mit Linz nur Schall und Rauch: „Die Karten sind neu gemischt. Dass wir bisher gegen Linz nicht gewinnen konnten, heißt gar nichts. Wir werden versuchen, diesmal den Weg zum Sieg zu finden. Ich bin sehr zuversichtlich.”

Die sechs besten Teams des Grunddurchgangs spielen in Hin- und Rückrunde bis 3. Februar die Reihung für das Viertelfinal-Play-off aus. Linz nimmt als Sieger des Grunddurchgangs vier Zähler mit, die Capitals drei Punkte, Salzburg zwei und der Jesenice einen Punkt.

In der Qualifikationsrunde werden die restlichen zwei Viertelfinalisten ermittelt, der Siebente des Grunddurchgangs nimmt für diese sechs Runden zwei Bonuspunkte mit, der Achtplatzierte einen. Im Viertelfinale (ab 15. Februar, „best of five”) spielt dann u.a. der Erste der Platzierungsrunde gegen den Zweiten der Qualifikationsrunde und der Zweite der Platzierungsrunde gegen den Ersten der Qualifikationsrunde.

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Eishockey-Platzierungsrunde startet mit Schlager Linz - Capitals
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen