Eishockey: Capitals kämpfen in Salzburg um EBEL-Führung

Die Capitals könnten am Samstag die Führung in der EBEL übernehmen.
Die Capitals könnten am Samstag die Führung in der EBEL übernehmen. ©sportpictures.org
In der Salzburger Eisarena Volksgarten geht am Freitag (19.15 Uhr) das Duell um die Führung in der Eishockey-Liga in Szene. Die "Roten Bullen" empfangen die Vienna Capitals, die nach 21 Runden einen Punkt Rückstand aufweisen. Die Graz 99ers (5 Punkte zurück) wollen mit einem Sieg in Dornbirn Kontakt zum Spitzenduo halten.

Zu einem wahren Schlager kommt es am Freitag in der Österreichischen Eishockey Liga. In Salzburg trifft das beste Heimteam auf die beste Auswärts-Mannschaft. Die Bullen von Coach Dan Ratushny haben in den jüngsten drei Matches nur zwei Gegentore zugelassen und peilen den fünften Sieg in Serie an.

“Respekt vor Capitals”

Den bisher einzigen EBEL-Vergleich der Saison mit den Caps haben die Salzburger 4:2 gewonnen. “Wir haben Respekt vor den Capitals, aber auch gute Chancen, das Spiel zu gewinnen”, sagte Ratushny, der auf Zdenek Kutlak (Gehirnerschütterung) verzichten muss. Auch die Wiener haben den “Durchhänger” nach dem Ausscheiden in der Champions Hockey League hinter sich gelassen und präsentierten sich zuletzt stark. “Wir haben am vergangenen Wochenende einen großen Schritt nach vorne gemacht”, erklärte Coach Tom Pokel. Für Freitag fallen allerdings Rafael Rotter (Gehirnerschütterung) und Markus Schlacher (Handbruch) aus.

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Eishockey: Capitals kämpfen in Salzburg um EBEL-Führung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen