150 Polizisten beim Vienna Major 2019

Die Polizei wird mit rund 150 Personen Einsatzbereit sein.
Die Polizei wird mit rund 150 Personen Einsatzbereit sein. ©APA/Georg Hochmuth
Bis 4. August findet das Vienna Major 2019 auf der Wiener Donauinsel statt. Auch heuer gibt es wieder ein Sicherheitskonzept das die Veranstalter gemeinsam mit der Polizei entwickelt haben.

Sowohl in der Luft, zu Land als auch zu Wasser werden 150 Beamte beim Vienna Major auf der Donauinsel zum Einsatz kommen um einen reibungslosen Ablauf garantieren zu können.

Zusätzlich werden 170 Securities bei der Veranstaltung eingesetzt, um die Polizei zu unterstützen. Besucher werden gebeten, sich an die Hausordnung und die Sicherheitsvorschriften zu halten.

Verbotene Gegenstände am Vienna Major

Auf die Mitnahme von Waffen, jeglicher Art, pyrotechnischen Gegenständen, Stöcken, Fahnen, Schirmen und Transparenten sollte verzichtet werden.

Im Eingangsbereich werden Taschen und Rucksäcke kontrolliert. Die Polizei warnt davor, rund um den Veranstaltungsbereich im Donaugewässer baden zu gehen.

Videoüberwachung beim gesamten Vienna Major sorgt für mehr Sicherheit

Die Neue Donau bzw. der Donaustrom haben in diesen Bereichen eine starke Strömung, wodurch sich ungeübte Schwimmer in Lebensgefahr bringen könnten. Es sollten unbedingt die vorgesehenen Badeabschnitte der Donauinsel benutzt werden.

Während der Veranstaltung gibt es am gesamten Gelände eine Videoüberwachung gemäß den Bestimmungen des § 54 Abs. 5 Sicherheitspolizeigesetz.

  • VIENNA.AT
  • Beach-Volleyball Major Vienna
  • 150 Polizisten beim Vienna Major 2019
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen