Einmal geht's noch!

2007 hatten Eva Longoria und Tony Parker eine der mit Abstand schönsten Hochzeiten des Jahres gefeiert. Nun, zwei Jahre nach ihrer "Prinzessinnen-Hochzeit", wollen Eva und Tony nun angeblich schon wieder "Ja" sagen!

Welche Frau träumt nicht davon, den schönsten Tag ihre Lebens – sofern die eigene Hochzeit diesen dazu gemacht hat – noch einmal zu erleben? Allerdings braucht man für eine Hochzeit auch das nötige Kleingeld – und am Mangel desselben scheitert das romantische Unternehmen zumeist schon im Andenkstadium.

Warum nicht?

Eva Longoria beweist nun aber, dass man sich Glück manchmal doch kaufen kann: Die TV-Aktrice hat vielleicht nicht genug Geld, um sich wirklich jeden Wunsch zu erfüllen, doch eine zweite Hochzeit geht sich finanziell natürlich allemal locker aus. Deshalb wird sich Eva ihren sehnlichen Wunsch nach einem zweiten Altargang wohl auch erfüllen.

Am 7. 7. 2007 hatte die Schauspielerin ihren Freund Tony Parker in dessen französischer Heimat, in Paris, geheiratet. Im Beisein ihrer “Desperate Housewives Kolleginnen” feierte die zierliche Texanerin damals eine absolute Traumhochzeit – die so schön war, dass sich Eva nun ein Da capo wünscht.

Kleiner ist besser!

Hochzeit Nr. 2 soll nun aber weniger opulent ausfallen und natürlich auch vom großen Medien-Tamtam verschont bleiben. “Mir kommt es so vor, als hätten wir erst gestern geheiratet. Wir wollen das aber noch einmal erleben, denn unsere Hochzeit war so schnell wieder vorüber. Und mit all dem Trubel rundherum, war das Ganze fast schon wie eine außerkörperliche Erfahrung”, verriet Eva nun “showbizspy.com”.

“Wir wollen in einem intimeren Rahmen noch einmal heiraten, denn wir sind wirklich gern verheiratet. Unsere Beziehung ist nun im sechsten Jahr, und sie ist heute stärker, besser und lustiger als sie es je war. Sie wird mit jedem Tag besser. Das klingt jetzt wie ein Cliché, aber es ist wahr!” Na dann, auf ein Neues!

(dan/Foto:AP)

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen