AA

Einmal Berufsschulluft schnuppern

Die Schüler des Fachbereichs „Handwerk Plus“ konnten den Unterricht an der Landesberufsschule Dornbirn 1 (LBSDO1) für ein paar Stunden live miterleben.
Die Schüler des Fachbereichs „Handwerk Plus“ konnten den Unterricht an der Landesberufsschule Dornbirn 1 (LBSDO1) für ein paar Stunden live miterleben. ©Laurence Feider
Der Fachbereich „Handwerk Plus“ der PTS Dornbirn besuchte den Unterricht an der LBSDO1.
Schulpartnerschaft PTS & LBS Dornbirn

Dornbirn. Hätte man es nicht gewusst, wäre einem nicht aufgefallen, dass Egemen Togan nur zu Besuch in der Klasse war. Voll konzentriert saß der 15-Jährige im Werkstätten-Unterricht der Maler und Lackierer und zeichnete eine Krone. Egemen war einer von 25 Schülerinnen und Schülern der PTS Dornbirn, die einen Nachmittag lang Berufsschulluft an der Dornbirner LBS1 schnuppern durften. Ihren Interessen entsprechend waren die Schüler des neuen Fachbereichs „Handwerk Plus“ den Klassen zugeteilt und erlebten den Unterricht an der Landesberufsschule hautnah.

Erfahrungen sammeln

„Orientierung spielt bei uns an der Schule eine große Rolle. Mit dem Unterrichtsbesuch an der LBS Dornbirn möchten wir unsere Schüler positiv auf die Zukunft vorbereiten und ihnen die Scheu vor der nächsten Schule nehmen“, erklärte PTS-Lehrer Alexander Karu, der die Schulpartnerschaft mit der Landesberufsschule Dornbirn 1 initiiert hat. Für die Schüler bedeutete es, ihre Komfortzone zu verlassen und sich auf etwas Neues einzulassen. Manche waren zu Beginn skeptisch, die meisten am Schluss jedoch froh über die Erfahrung. „Meine Coaches waren super, es hat sehr viel Spaß gemacht und ich würde es noch einmal machen, wenn ich könnte“, meinte Iosif Katsafas, 15, der im Fachkundeunterricht der Zimmerer schnupperte. „Er hat durchaus Talent und ich würde ihn gut in der Berufsschule sehen“, so das Fazit seines „Coaches“, Zimmererlehrling Leo Hugl.

Handwerker-Hotspot

In der Landesberufsschule Dornbirn 1 (LBSDO1) erlebten die PTS-Schüler die ganze Vielfalt des Handwerks – hier werden 14 verschiedene Lehrberufe ausgebildet. „Die LBSDO1 ist ein echter Handwerker-Hotspot und perfekt geeignet, um unseren Schülern des Fachbereichs Handwerk eine gute Orientierung zu geben“, so Alexander Karu. Mit der Anfrage nach einer Schulkooperation rannte er an der Dornbirner Landesberufsschule offene Türen ein. „Wir nutzen gerne die Chance, jungen Menschen die vielfältigen Möglichkeiten eines Handwerks nahe zu bringen. Viele wissen gar nicht, welche beruflichen Chancen ihnen ein Lehrberuf bietet“, meinte der Berufsschuldirektor Herbert Wehinger.

  • VIENNA.AT
  • Dornbirn
  • Einmal Berufsschulluft schnuppern